Vorträge

  • Brümmer, N. (2018): „Dual-purpose chickens as alternative to the culling of day-old chicks – the ethical perspective”, EurSafe “Professionals in Food Chains: Ethics, Roles and Responsibilities” in Wien, Österreich.
  • Christoph-Schulz, I. (2018): „Kuhgebundene Kälberhaltung - Die Sicht der Gesellschaft“, Stakeholderworkshop des BÖLN-Projektes "Milk and Calf" in Gut Trenthorst.
  • Christoph-Schulz, I. (2018): „Landwirtschaft - Das gesellschaftliche Dilemma“, Technik-Salon in Hannover.
  • Christoph-Schulz, I. (2018): „Landwirtschaft zwischen Wahrnehmung, Wunsch und Wirklichkeit“, Europa und seine ländlichen Räume: Unsere Landwirtschaft - Wertschätzung im Wandel in Sulingen.
  • Christoph-Schulz, I. (2018): „Nutztierhaltung im Spiegel der Gesellschaft. Milchviehhaltung: zwischen Almidyll und Massenproduktion“, Milchviehforum der Landwirtschaftskammer NRW in Düren.
  • Christoph-Schulz, I. (2018): „Was denkt die Gesellschaft über die Landwirtschaft?“, INNO-Convention 2018 – Landwirtschaft gestaltet Zukunft (mit)! In Dresden.
  • Christoph-Schulz, I. (2018): „Zwischen Almidyll und Industrieanlage“, Jahreshauptversammlung Milchkontrollverein Wietzen in Siedenburg.
  • Christoph-Schulz, I. (2018): „Zwischen Almidyll und Industrieanlage – über die gesellschaftliche Wahrnehmung der Milchviehhaltung“, Mitgliederversammlung des Milchuntersuchungsverein Steyerberg e.V. in Steyerberg.
  • Christoph-Schulz, I.; Rovers, A. (2018): „Die Einstellung der deutschen Gesellschaft gegenüber der Legehennen- und Masthühnchenhaltung“, 28. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Agrarökonomie in Wien, Österreich.
  • Rahbauer, S.; Roosen, J.; Staudigel, M. (2018): „Investigating German meat demand for consumer groups with different attitudes and socio-demographic characteristics”, 2018 IAAE Conference in Vancouver, Kanada.
  • Simons, J. (2018): „Acceptance of animal husbandry in Germany: Drivers and different ways to cope with problems”, 30th International Conference of Agricultural Economists in Vancouver, Kanada.
  • Simons, J. (2018): „Antibiotics: perspective and demands from consumers”, 12th International European Forum on System Dynamics and Innovation in Food Networks in Innsbruck-Igls, Österreich.
  • Simons, J. (2018): „Consumer Perception of Modern Animal Husbandry Consequences for the Meat Chain”, 12th International European Forum on System Dynamics and Innovation in Food Networks in Innsbruck-Igls, Österreich.
  • Simons, J.; Hartmann, M.; Morales, E.; Mounter, S. (2018): „Approaches to Meeting Consumer Animal Welfare Expectations”, 12th International European Forum on System Dynamics and Innovation in Food Networks in Innsbruck-Igls, Österreich.
  • Wildraut, C. (2018): „Nutztierhaltung als gesellschaftliches Thema. Ergebnisse aus Diskussionen mit Verbraucher- und LandwirtInnen“, Jahrestagung des Ständigen Ausschusses Hauswirtschaft und Verbraucherthemen des Bundesverbandes der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands in Mainz.
  • Brümmer, N. (2017): „Consumers' acceptance of meat and eggs from dual-purpose chick-ens”, XV EAAE Congress in Parma, Italien.
  • Brümmer, N. (2017): „Is the dual-purpose chicken an alternative? Consumers’ perception in Germany”, Xe European Symposium on Poultry Welfare in Ploufragan, Frankreich.
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Die Einstellung der deutschen Gesellschaft gegenüber der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung“, 57. Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.V. in Freising. 
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Die gesellschaftliche Wahrnehmung der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung“, Bad Boller Tierschutztagung in Bad Boll.
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Erzähl mal! Landwirte & Verbraucher sprechen über Milchviehhaltung“, Sitzung des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e.V. in Krefeld.
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Facetten gesellschaftlicher Wahrnehmung gegenüber der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung“, Unternehmertage Suhl "Landwirtschaft als innovativer Wirtschaftszweig" in Suhl.
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Gesellschaftliche Wahrnehmung der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung”, Agrar- und Ernährungsökonomisches Kolloquium der Universität Kiel in Kiel.
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Gesellschaftliche Wahrnehmung der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung“, interner Workshop von Big Dutchman zu „Wie müssen Ställe in Zukunft aussehen, um den Tierwohlanforderungen der Gesellschaft „wirklich“ zu gen“ in Vechta.
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Societal Attitudes Towards Farm Animal Husbandry“, XV EAAE Congress in Parma, Italien.
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Verbraucher zwischen den Erwartungen mehr Tierwohl betreffend und bezahlbaren Produkten“, Bündnis 90/Die Grünen, Ortsverband Nottuln in Nottuln.
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Zwischen Almidyll und Industrieanlage – über die gesellschaftliche Wahrnehmung der Milchviehhaltung“, Jahrestagung der Wissenschaftlichen Gesellschaft der Milcherzeugerberater e.V. in Kleve.
  • Christoph-Schulz, I. (2017): „Zwischen Streichelzoo und Massentierhaltung - Wahrnehmung und Erwartung der Gesellschaft an die Nutztierhaltung“, Vorabendveranstaltung „Zukunftsdialog Agrar- und Ernährung“ in Berlin.
  • Gier, N.; Krampe, C; Kenning, P. (2017): „Affecting Consumers: A fMRI Study on Regulatory Focus Framed Information in the Field of Animal Welfare”, North American Conference of the Association for Consumer Research in San Diego, USA.
  • Goddard, E.; Hartmann, M.; Klink-Lehmann, J. (2017): „Public Acceptance of Antibiotic Use in Livestock Production - Canada and Germany”, 11th International European Forum on System Dynamics and Innovation in Food Networks in Innsbruck-Igls, Österreich.
  • Groß, S.; Roosen, J. (2017): „Effects of Information on Trust in Farmers Regarding Animal Welfare”, 2017 AAEA Annual Meeting in Chicago, USA.
  • Krampe, C.; Gier, N.; Strelow, E.; Kenning, P. (2017): „Leaving the Lab: Can Mobile fNIRS Enhance Consumer Research?”, North American Conference of the Association for Consumer Research in San Diego, USA.
  • Lusk, J.L.; Roosen, J.; Goddard E.; Jo, J. (2017): „Consumers’ Foods over Time and Across Countries” Presentation as part of the organized Session “Consumers’ Valuation of Farm Animal Welfare”, XV EAAE Congress in Parma, Italien.
  • Luy, J. (2017): „Gesellschaftliche Bedenken zum Tierschutz – Was steckt dahinter?“, Vortrag für ein Seminar der Brandenburgischen Landwirtschaftsakademie mit der Erzeugergemeinschaft Flämingmilch in Seddiner See.
  • Luy, J. (2017): „Wohin will 'die Gesellschaft'? - Wie sich die Erwartungen der Verbraucher und die Schutzziele der NGOs (in einem einzigen Modell) ethisch rekonstruieren lassen“, 31. BLL Dialog Lebensmittel "Welche Anforderungen soll die Nutztierhaltung in Zukunft erfüllen?" in Berlin.
  • Mergenthaler, M. (2017): Tierhaltung und Gesellschaft – Aufklärung oder Dialog. 12. Lange Nacht der Tierernährung. Landwirtschaft auf dem Prüfstand – Zum offenen Umgang. Extra-Vit. 1. Dezember 2017, Soest.
  • Mergenthaler, M. (2017): „Perspektiven für die Außenklima-Haltung bei Schweinen aus Sicht von Landwirten“ 2. SocialLab-Workshop „Welche Bedeutung könnte die Außenklima-Haltung im Schweinebereich zukünftig einnehmen und welche Zielkonflikte ergeben sich für die unterschiedlichen Akteure?“ in Göttingen.
  • Mergenthaler, M. (2017): Tierethik in der landwirtschaftlichen Tierhaltung. Vortrag beim Arbeitskreis Tierethik in der Landvolkshochschule Hardehausen, 12. Juni 2017.
  • Mergenthaler, M. (2017): „Veränderungen in den Ansprüchen und im Verhalten von Verbrauchern und die Auswirkungen auf die landwirtschaftliche Produktion“, Workshop beim Grundkurstag in der Landvolkshochschule in Hardehausen.
  • Mergenthaler, M.; Wildraut, C.; Averkamp, C.; Kalweit, M.; Tekook, D.; Wittmann, M. (2017): „Wissen über landwirtschaftliche Nutztierhaltung und Bewertung von Haltungssystemen“, Poster vorgestellt beim 2. Deutschen Hochschulforum: Ökonomie und Innovation in der Agrar- und Ernährungswirtschaft an der Fachhochschule Südwestfalen in Soest.
  • Simons, J. (2017): Tierwohl und Nachhaltigkeit als Verkaufsargument am POS – Was interessiert‘s den Konsumenten? Vortrag auf Deutscher Fleischkongress 2017, Frankfurt (20.11.2017).
  • Wildraut, C. (2017): Einstellungen von Landwirten und Verbrauchern zu Technik in der Nutztierhaltung vor und nach gemeinsamen Gruppendiskussionen. KTBL-Tagung 2017 "Bau, Technik und Umwelt in der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung". 20. September 2017, Stuttgart-Hohenheim.
  • Wildraut, C. (2017): Technik als Beitrag für mehr Tierwohl in der Schweinehaltung aus Sicht von Landwirten. 57. Jahrestagung der GEWISOLA 2017 und 27. Jahrestagung der ÖGA 2017 "Agrar- und Ernährungswirtschaft zwischen Ressourceneffizienz und gesellschaftlichen Erwartungen". 14. September 2017 Freising-Weihenstephan.
  • Wildraut, C. (2017): Landwirtschaft und Verbraucher - Ist die Beziehung noch zu retten? Diskursworkshop der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, 12. Juni 2017, Düsseldorf.
  • Wildraut, C. (2017): Bewertung von Thesen zur Nutztierhaltung durch Verbraucher und Landwirte vor und nach gemeinsamen Gruppendiskussionen. 2. Deutsches Hochschulforum "Digitale Geschäftsmodelle in der Agrar- und Ernährungswirtschaft", 11. Mai 2017, Soest.
  • Rovers, A. (2017): Gesellschaftliche Herausforderungen in der Milchviehhaltung – deutsche Milchbauern im Dialog mit Konsumenten, SGA-Tagung (Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft von Agrarwirtschaft und Agrarsoziologie): Nachhaltige Landwirtschafts- und Ernährungssysteme, 30.-31.03.2017 in Chur (Schweiz).
  • Mergenthaler, M. (2017): SocialLab: Landwirte und Verbraucher im Gespräch über Nutztierhaltung. Hardehausener Wintertagung. Veranstaltung der Katholischen Landvolkshochschule Hardehausen am 03. Januar 2017 und am 23. Januar 2017
  • Rovers, A. (2017): „ Landwirtschaft aus Sicht der Gesellschaft - warum es Sinn macht, auch diese Perspektive zu betrachten“, 92. Fachgespräch über Geflügelkrankheiten in Hannover.
  • Rovers, A. (2017): „Gesellschaftliche Herausforderungen in der Milchviehhaltung - deutsche Milchbauern im Dialog mit Konsumenten“, Tagung der SGA-SSE "Nachhaltige Landwirtschafts- und Ernährungssysteme" in Chur, Schweiz.
  • Rovers, A. (2017): „Nicht vor meiner Haustür! Wo soll Nutztierhaltung stattfinden?“, 57. Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e.V. in Freising.
  • Rovers, A. (2017): „Roundtable on hotspots in livestock production - A mixed-methods-approach for a better understanding of farmers’ and consumers’ views”, XV EAAE Congress in Parma, Italien.
  • Rovers, A. (2017): „Überlegungen zur Entwicklung des Fleischkonsums (Rind)“, Vortrag bei der Mitgliederversammlung des Wirtschaftsverbandes Häute und Leder e.V. in Berlin.
  • Simons, J. (2017): „Tierwohl und Nachhaltigkeit als Verkaufsargument am POS – Was interessiert‘s den Konsument“, Deutscher Fleischkongress in Frankfurt.
  • Simons, J.; Hartmann, M.; Klink, J.; Härlen, I.; Vierboom, C. (2017): „Acceptance of modern animal husbandry and the behavioural gap on meat markets”, 11th International European Forum on System Dynamics and Innovation in Food Networks in Innsbruck-Igls, Österreich.
  • Sonntag, W.I.; Spiller, A. (2017): „Measuring public concerns? Developing a moral concerns scale regarding animal welfare topics”, Knowledge Exchange Seminar at the University of Aarhus in Aarhus, Dänemark.
  • Sonntag, W.I.; Spiller, A. (2017): „Messung moralischer Besorgnis gegenüber Prozessstandards am Fallbeispiel der Käfighaltung von Legehennen - Skalenentwicklung und –validierung“, 57. Jahrestagung der GEWISOLA und der 27. Jahrestagung der ÖGA „Agrar- und Ernährungswirtschaft zwischen Ressourceneffizienz und gesellschaftlichen Erwartungen“ in Weihenstephan.
  • Sonntag, W.I.; Spiller, A. (2017): „Moralische Bedenken und Nachhaltigkeitsstandards im WTO Regime: Eine Pilotstudie zu einem Moral-Concerns-Scale“, Tagung der Schweizer Gesellschaft für Agrarwirtschaft und Agrarsoziologie (SGA) in Chur, Schweiz.
  • Sonntag, W.I.; Spiller, A. (2017): „Nutztierhaltung im Fokus öffentlicher Diskurse – Können Tierwohllabel die Lösung sein?“, Diskurs-Workshop: „Tierwohllabel, -initiativen und -programme - Erwartungen und Herausforderungen aus Verbraucher- und Erzeugerperspektive“ in der Geschäftsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf.
  • Sonntag, W.I.; Spiller, A. (2017): „Standpunkt der Wissenschaft zur Kennzeichnung der Haltungsform und des Tierwohls auf verarbeiteten, eihaltigen und sonstigen tierischen Produkten“, Pressefrühstückgespräch „Themenwoche: Tierschutz mit dem Einkaufskorb“ des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz in Mainz.
  • Sonntag, W.I.; Spiller, A. (2017): „Verpflichtende Haltungskennzeichnung aus Sicht der Wissenschaft“, Anhörung zur Haltungskennzeichnung bei Fleisch, Landtag in Stuttgart.
  • Wolfram, J. (2017): „Nutztierhaltung im Spiegel der Medien“, Vortragsveranstaltung „Ressourcen-Wissen: Hebung ungenutzter Potentiale“ der Fachgruppe Ressourcen des Graduierteninstitutes NRW in Bochum.
  • Christoph-Schulz, I. (2016): „Der Wert der Lebensmittel“, Unser täglich Brot! Wo ist die Wertschätzung geblieben in Wallenhorst.
  • Christoph-Schulz, I. (2016): „Erwartungen der Gesellschaft an die landwirtschaftliche Nutztierhaltung“, Fortbildungsveranstaltung „Schweinehaltung zwischen gesellschaftlichen Anforderungen und ökonomischen Zwängen“ in Schwäbisch Gmünd.
  • Christoph-Schulz, I. (2016):. „Expectations towards Farm Animal Husbandry“, 56. Jahres-tagung der GEWISOLA „Agrar- und Ernährungswirtschaft: Regional vernetzt und global erfolgreich in Bonn.
  • Christoph-Schulz, I. (2016): „Gesellschaftliche Ansprüche und Erwartungen an die Tier-haltung“, DIALOG MILCH –Die arme Kuh! - Die arme Kuh? Milchviehhaltung im Nor-den Deutschlands: Tiergerecht oder ethisch nicht vertretbar? in Echem.
  • Christoph-Schulz, I. (2016): „SocialLab - Nutztierhaltung im Spiegel der Gesellschaft“, 56. Jahrestagung der GEWISOLA „Agrar- und Ernährungswirtschaft: Regional vernetzt und global erfolgreich in Bonn.
  • Christoph-Schulz, I. (2016): „SocialLab Deutschland - Ein Lösungsansatz der Wissenschaft für die Gesellschaft“, Verstehen und verstanden werden – Wege aus der Vertrauenskrise in Berlin.
  • Christoph-Schulz, I. (2016): „Was sind uns die Lebensmittel wert?“, Landfrauenverband Weser-Ems e.V. in Oldenburg.
  • Christoph-Schulz, I. (2016): „Wie nimmt die deutsche Landwirtschaft externe Stakeholder wahr?“, Österreichische Gesellschaft für Agrarökonomie in Wien.
  • Hartmann, M. (2016): „Tierwohlaspekte und Tierarzneimitteleinsatz in der Verbraucherwahrnehmung“, Workshop Nutztierhaltung, Antiotikaeinsatz, Verbrauchergesundheit; Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung in Bonn.
  • Krampe, C.; Strelow, E.; Kenning, P. (2016): „Functional Near-infrared Spectroscopy (fNIRS): A new Tool for Consumer Research?”, North American Conference of the Association for Consumer Research in Berlin.
  • Luy, J. (2016): „Ethical aspects in livestock husbandry”, Vortrag für das Institute of Agricultural Sciences in the Tropics der Univ. Hohenheim in Hohenheim.
  • Luy, J. (2016): „Warum spielt das Moralempfinden eine zunehmend wichtigere Rolle in der Lebensmittelpolitik?“, Vortrag für den Verband Deutscher Putenerzeuger in Magdeburg.
  • Mergenthaler, M. (2016): „Bewertung der Nutztierhaltung aus der Sicht von Landwirten und Verbrauchern – Ansätze für neue Wege in der Kommunikation“, Tagung „Zukunftsfähige Landwirtschaft gestalten – wie viel Strukturwandel brauchen wir?“ Evangelische Akademie in Villigst.
  • Mergenthaler, M. (2016): Tierwohl aus Sicht von Landwirten und Verbrauchern. 31. Wissenschaftliche Fachtagung Lehr- und Forschungsschwerpunkt „Umweltverträgliche und Standortgerechte Landwirtschaft. Soest, 05.10.16.
  • Mergenthaler, M. (2016): Nutztierhaltung im Spiegel der Gesellschaft - erste Ergebnisse des Projektes SocialLab. Soester Agrarforum, Soest, 08.01.16.
  • Petershammer, S.; Dahlhausen, J.L.; Roosen, J. (2016): „Zahlungsbereitschaft für Tier-wohl“, 56. Jahrestagung der GEWISOLA „Agrar- und Ernährungswirtschaft: Regional vernetzt und global erfolgreich“ in Bonn.
  • Roosen, J. (2016): „Perspectives on Consumer Research Regarding Farm Animal Welfare”, 56. Jahrestagung der GEWISOLA „Agrar- und Ernährungswirtschaft: Regional vernetzt und global erfolgreich“ in Bonn.
  • Roosen, J.; Dahlhausen, J.L.; Petershammer, S. (2016): „Acceptance of Animal Husbandry Practices: The Consumer Perspective”, International European Forum on System Dynamics and Innovation in Food Networks in Igls, Österreich.
  • Simons, J. (2016): „Verbraucher und Nutztierhaltung: Wissen und Erwartungen. Nachhaltigkeit bei der Erzeugung von Lebensmittel tierischen Ursprungs“ in Kiel.
  • Sonntag, W.I.; von Meyer-Höfer, M.; Ogan, M.; Spiller, M. (2016): „Kommunikationsstrategien zur Vermittlung zwischen VerbraucherInnen und GefllügelhalterInnen“, 26. ÖGA Jahrestagung in Wien, Österreich.
  • Sonntag, W.I.; Spiller, A. (2016): „Prozessqualitäten in der WTO und die Messung moralischer Bedenken“, Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing: Kapitalismus, Globalisierung, Demokratie in Tutzing.
  • Sonntag, W.I.; Spiller, A. (2016): „Wahrnehmung und Akzeptanz der Tierhaltung am Beispiel Geflügelhaltung in Deutschland“, Gastvortrag in der Ringvorlesung Landwirtschaft und Agrarpolitik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Oldenburg.
  • Sonntag, W.; Spiller, A. (2016): Wege zu einer akzeptierten Nutztierhaltung. Vortrag auf der Tagung der Bundeszentrale Informationsveranstaltung der BAG Familie und Betrieb - Bundesarbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Familieberatungen und Sorgentelefone e.V.: Landwirtschaft zwischen "Wir machen euch satt" und "Wir haben es satt". 03.-05.06.16, Steingaden.
  • Wildraut, C. (2016): „Landwirtschaft und Verbraucherakzeptanz - Nutztierhaltung im Spiegel der Gesellschaft“, Workshop beim Grundkurstag in der Landvolkshochschule in Hardehausen.
  • Wildraut, C. (2016): Die Nutztierhaltung in der gesellschaftlichen Diskussion - Wie wandlungsfähig ist das Image der Landwirtschaft? Veranstaltung der Katholischen Landvolk Bewegung, München am 24. November 2016.
  • Wildraut, C.; Mergenthaler, M. (2016): Bewertung und Einordnung der Tierhaltung in Deutschland aus Sicht von Landwirten. 1. Deutsches Hochschulforum - Ökonomie und Innovation in der Agrar- und Ernährungswirtschaft, Osnabrück, 21.04.16.
  • Hasselbach, J.; Rungie, C.; Roosen, J. (2015): „The value of ethical concern – Willingness to pay for animal welfare, local origin and organic production” Morrison School of Agribusiness Seminar Series in Phoenix, Arizona, USA
  • Hasselbach, J.; Rungie, C.; Roosen, J. (2015): „The value of ethical concern – Willingness to pay for animal welfare, local origin and organic production”, EAAE-AAEA Joint Seminar “Consumer Behavior in a Changing World: Food, Culture, Society” in Neapel, Italien.
  • Luy, J. (2015): „Versuch einer Rekonstruktion der gesellschaftlichen Kritik an "neuzeitlichen Haltungssystemen" aus ethischer Sicht“, Vortrag für das tierwissenschaftliche Seminar der Univ. Hohenheim in Hohenheim.
  • Roosen, J. (2015): „Value-driven food choice”, Food in the Bio-Based Economy: Sustainable Provision and Access in Wageningen, Niederlande.
  • Roosen, J.; Dahlhausen, J.; Petershammer, S. (2015): „Akzeptanz der Nutztierhaltung: Die Sicht der Verbraucher“, 53 Jahre BAT – Beratertagung: Herausforderungen im Bereich Futter und Fütterung.
  • Wildraut, C. (2015): „Untersuchung zur Akzeptanz von Schweinehaltungsverfahren. Eine Analyse der Wahrnehmung und der Bewertungskriterien von Verbrauchern“, Tagung Tierhaltung im Spannungsfeld von Tierwohl, Ökonomie und Gesellschaft in Göttingen.