Darstellung der Nutztierhaltung in den Medien und deren Wirkung

1. Zielsetzung

  • Herausarbeiten von verschiedenen Parametern der medialen Darstellung der Nutztierhaltung und ihre Wirkung auf Einstellungen der Rezipienten.
  • Die bereits in SL1 erfolgte Untersuchung der Darstellung der Tierhaltung in den Medien wird um eine Kausalitätsanalyse ergänzt.
  • Zweimalige Befragung von Probanden zu ihren Einstellungen zur landwirtschaftlichen Tier-haltung und ihrem Mediennutzungsverhalten über einen längeren Zeitraum. Dadurch wird die Einstellung zur Nutztierhaltung mit der Mediennutzung in Verbindung gebracht und Erklä-rungsansätze für mögliche Veränderungen geliefert.
  • Ein Befragungsexperiment erfasst die Wirkung von bestimmten Medienbeiträgen (aus Print- und Online-Medien, aus Fernsehen und Videoplattformen, aus sozialen Medien und aus Organen von Interessengruppen) zum selben Thema kurzfristig auf die Wahrnehmung und Akzeptanz der Nutztierhaltung.

2. Inhalt und Methode

  • Medieninhaltsanalyse von im Untersuchungszeitraum veröffentlichten Inhalten über die Nutz-tierhaltung.
  • Medienwirkungsanalyse in Form von Online-Panelbefragungen (zweimalig im Untersuchungs-zeitraum) und dem Befragungsexperiment, in dem Probanden Medieninhalten ausgesetzt werden, um damit bestimmte Wirkungen auf den Rezipienten herauszuarbeiten.

3. (vorläufige) Ergebnisse

 

4. Ansprechpartner

FH Südwestfalen Soest

  • Prof. Dr. Marcus Mergenthaler
  • Christina Kothe

5. Beteiligte Partner

Thünen-Institut für Marktanalyse Braunschweig

  • Nina Lüddecke
  • Dr. Inken Christoph-Schulz